Rückblick 2020 und Ziele 2021

Das neue Jahr ist bereits wieder drei Tage alt. Natürlich habe ich mir auch dieses Jahr Gedanken gemacht, welche Ziele ich 2021 erreichen möchte. Außerdem möchte ich hier auch nochmal überprüfen welche meiner Ziele für das Jahr 2020, ich erreicht habe und welche nicht.

Investitionen an der Börse

2020 wollte ich bewusst meine Investitionen in Aktien und ETF’s etwas zurückfahren. Ich hatte

Ziele

Bild von TeroVesalainen auf Pixabay

2019 bereits über 45.000 EUR am Kapitalmarkt investiert. 2020 sollten es in Summe 36.000 EUR werden. Doch dann kam im Frühjahr Corona und am Kapitalmarkt ging es in einer nie dagewesenen Geschwindigkeit bergab. Diese Gelegenheit musste ich einfach nutzen und habe gerade von März bis Anfang Mai verstärkt investiert. Ende Dezember war ich doch wieder auf dem gleichen Niveau wie 2019 angekommen. Ich hatte mit 45.800 EUR lediglich 100 EUR weniger als 2019 investiert. Das Investitionsziel habe ich also deutlich übertroffen.

Dieses Jahr liegt mein Investitionsziel bei 24.000 EUR. Ich setze das Investitionsziel bewusst deutlich niedriger. Mein Schwerpunkt liegt darauf das Darlehen von meinem Eigenheim schneller zu tilgen und weiterhin sämtliche Möglichkeiten zur Sondertilgung wahrzunehmen. Die Zinsbindung des Darlehens läuft Ende 2023 aus. Zu diesem Zeitpunkt möchte ich in der Lage sein, die Restschuld komplett zu tilgen.

Dividendeneinnahmen

Bei den Dividendeneinnahmen hatte ich mir für 2020 zum Ziel gesetzt, 2.000 EUR (netto) zu erreichen, bzw. 167,00 EUR im Monatsdurchschnitt. Dieses Ziel habe ich mit 2.250 EUR und einem Monatsdurchschnitt ebenfalls erreicht und sogar um 12,5% übertroffen.

Für 2021 ist mein Ziel 2.700 EUR an Dividendeneinnahmen zu erreichen. Das wäre ein Monatsdurchschnitt von 225 EUR. Ich denke, dass dieses Ziel realistisch sein sollte. 2020 hatten viele Unternehmen ihre Ausschüttungen gekürzt oder komplett gestrichen. Dieses Jahr sollten die Unternehmen wieder in der Lage sein die Ausschüttungen wieder aufzunehmen oder zu steigern. Einige Unternehmen, wie z.B. Royal Dutch Shell haben bereits wieder damit begonnen.

Aktienanzahl im Depot

Ich hatte das Ziel für 2020 die Diversifikation meines Portfolios weiter voranzutreiben und wollte das Depot von 76 auf 100 Titel erweitern. Dieses Ziel hatte ich während des Jahres angepasst und auf 100 Titel + 25 REIT’s erweitert. Aktuell stehe ich bei 101 Titeln (der Spin-Off der Siemens Energiesparte ist noch dazugekommen), sowie 21 REIT’s. Hier plane ich aktuell keinen weiteren Ausbau des Portfolios für 2021, auch wenn ich weiterhin interessante Unternehmen auf meine Watchlist packen werden. Wichtig ist für mich hier auch den Überblick über die Unternehmen zu behalten.

Investitionen in P2P-Kredite

Bei den P2P-Krediten wollte ich über zwei weitere Plattformen auch in diesem Bereich meine Investitionen weiter diversifizieren. In Summe sollten sich die P2P-Kredite in der Asset-Allokation im Bereich von 2,5 bis maximal 5,0 % bewegen. Dieses Ziel habe ich nicht erreicht. Durch die Corona-Krise bin ich hier etwas vorsichtig gewesen. Für die Plattformen war dies die erste Krise die es zu überwinden galt. Besonders mit Estateguru * habe ich hier gute Erfahrungen gemacht. Hier sind eine Scams (Grupeer) aufgeflogen und ich wollte an dieser Stelle auch erstmal von der Seitenlinie aus zusehen, wie sich die Plattformen schlagen. Aus meiner Sicht haben sich die Plattformen die ich im Fokus hatte (Viainvest und Peerberry) bisher ganz gut geschlagen, so dass ich mich Ende des Jahres bei diesen beiden angemeldet habe und nun langsam mit dem Investieren beginnen werde. Darüber hinaus habe ich mich noch bei Crowdestor und TWINO registriert. In Summe möchte ich jedoch nicht mehr als 2,5% in diese Asset-Klasse investieren.

Edelmetalle

Bei den Edelmetallen hatte ich für 2020 zum Ziel gesetzt 2,0 % in Edelmetalle zu investieren. Ein Drittel in Silbermünzen, zwei Drittel in Goldmünzen. Durch Corona, sind mir hier leider die Preise davongelaufen, so dass ich an dieser Stelle nicht tätig geworden bin. Das Ziel bleibt das Gleiche. Ich gehe davon aus, dass die Preise für Gold und Silber 2021 leicht zurückgehen werden.

Kryptowährungen

Was Kryptowährungen angeht, hatte ich für 2020 mir keine Ziele gesetzt. Trotzdem habe ich sehr zaghaft begonnen über die BISON-App * der Börse Stuttgart zu investieren. Sehr zaghaft habe ich begonnen in Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash und leider auch Ripple investiert. Für 2021 setze ich mir hier keine konkreten Ziele. Der Anteil der Cryptocoins, sollte auf jeden Fall unter 1,0% bleiben.

Weiterbildung

Das Ziel im vergangenen Jahr 8 Bücher zum Thema Finanzen zu lesen, habe ich leider verfehlt. Ich habe es lediglich geschafft 4 Bücher zu lesen. In 2021 möchte ich versuchen die zu steigern und plane mit 6 Büchern. Im Regal stehen zumindest schon viele spannende Titel.

Blog

Auch den Blog konnte ich leider nicht wie geplant weiterentwickeln. Das Ziel, jede Woche einen Blogbeitrag oder einen Wissensartikel zu veröffentlichen habe ich leider auch weit verfehlt. Dies hing unter anderem damit zusammen, dass ich beruflich eine neue Stelle übernommen habe, welche eindeutig herausfordernder ist und damit weniger Zeit für dieses Projekt zur Verfügung stand. Als realistischen Ziel plane ich dieses Jahr mit einem Blogbeitrag alle 14 Tage ( 26 Beiträge im Jahr).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.