Schlagwort-Archive: Aktien

Rückblick 2020 und Ziele 2021

Das neue Jahr ist bereits wieder drei Tage alt. Natürlich habe ich mir auch dieses Jahr Gedanken gemacht, welche Ziele ich 2021 erreichen möchte. Außerdem möchte ich hier auch nochmal überprüfen welche meiner Ziele für das Jahr 2020, ich erreicht habe und welche nicht.

Investitionen an der Börse

2020 wollte ich bewusst meine Investitionen in Aktien und ETF’s etwas zurückfahren. Ich hatte

Ziele

Bild von TeroVesalainen auf Pixabay

2019 bereits über 45.000 EUR am Kapitalmarkt investiert. 2020 sollten es in Summe 36.000 EUR werden. Doch dann kam im Frühjahr Corona und am Kapitalmarkt ging es in einer nie dagewesenen Geschwindigkeit bergab. Diese Gelegenheit musste ich einfach nutzen und habe gerade von März bis Anfang Mai verstärkt investiert. Ende Dezember war ich doch wieder auf dem gleichen Niveau wie 2019 angekommen. Ich hatte mit 45.800 EUR lediglich 100 EUR weniger als 2019 investiert. Das Investitionsziel habe ich also deutlich übertroffen.

Dieses Jahr liegt mein Investitionsziel bei 24.000 EUR. Ich setze das Investitionsziel bewusst deutlich niedriger. Mein Schwerpunkt liegt darauf das Darlehen von meinem Eigenheim schneller zu tilgen und weiterhin sämtliche Möglichkeiten zur Sondertilgung wahrzunehmen. Die Zinsbindung des Darlehens läuft Ende 2023 aus. Zu diesem Zeitpunkt möchte ich in der Lage sein, die Restschuld komplett zu tilgen.

Dividendeneinnahmen

Bei den Dividendeneinnahmen hatte ich mir für 2020 zum Ziel gesetzt, 2.000 EUR (netto) zu erreichen, bzw. 167,00 EUR im Monatsdurchschnitt. Dieses Ziel habe ich mit 2.250 EUR und einem Monatsdurchschnitt ebenfalls erreicht und sogar um 12,5% übertroffen.

Für 2021 ist mein Ziel 2.700 EUR an Dividendeneinnahmen zu erreichen. Das wäre ein Monatsdurchschnitt von 225 EUR. Ich denke, dass dieses Ziel realistisch sein sollte. 2020 hatten viele Unternehmen ihre Ausschüttungen gekürzt oder komplett gestrichen. Dieses Jahr sollten die Unternehmen wieder in der Lage sein die Ausschüttungen wieder aufzunehmen oder zu steigern. Einige Unternehmen, wie z.B. Royal Dutch Shell haben bereits wieder damit begonnen.

Aktienanzahl im Depot

Ich hatte das Ziel für 2020 die Diversifikation meines Portfolios weiter voranzutreiben und wollte das Depot von 76 auf 100 Titel erweitern. Dieses Ziel hatte ich während des Jahres angepasst und auf 100 Titel + 25 REIT’s erweitert. Aktuell stehe ich bei 101 Titeln (der Spin-Off der Siemens Energiesparte ist noch dazugekommen), sowie 21 REIT’s. Hier plane ich aktuell keinen weiteren Ausbau des Portfolios für 2021, auch wenn ich weiterhin interessante Unternehmen auf meine Watchlist packen werden. Wichtig ist für mich hier auch den Überblick über die Unternehmen zu behalten.

Weiterlesen

Depotupdate November / Dezember 2020

Heute gebe ich euch wieder ein Update über die Entwicklung meiner Investments in den letzten beiden Monaten des Jahres.

Die Entwicklung war gerade im November sehr gut. Hier konnte ich 18,7% an Zugewinnen verbuchen. Im Dezember ging es dann wieder mit 2,5% nach unten. Auf Jahressicht gesehen liegt mein Depot mit 7,0% im Plus, womit ich angesichts der Corona-Krise mehr als zufrieden bin.

Ich habe mich dazu entschlossen die Depot-Updates etwas umzubauen und den Fokus mehr auf die regelmäßigen Dividendenzahlungen zu richten. Da sich bei der Portfolioaufteilung nach Branchen und Regionen nicht mehr so viel ändert, werde ich darüber nur noch einmal im Jahr berichten. Wahrscheinlich wird dies im Zuge des Jahresrückblick stattfinden.

Hier geht’s zum ausführlichen Depotupdate Nov / Dez 2020. Ich wünsche euch viel Spaß damit!

Depot Update Juli 2020

Diesen Monat erscheint das Depot Update wie versprochen wieder pünktlich. Diesen Monat habe ich lediglich meine Sparpläne weiter ausgeführt und keine zusätzlichen Einzelkäufe getätigt.

Die ganz ordentliche Erholung wurde leider in der letzten Handelswoche im Juli wieder kaputt gemacht. Am Ende des Monats steht ein Minus von 4,8%. Das stört mich allerdings sehr wenig, da ich meine Dividendeneinnahmen um 156% im Vergleich zum Vorjahresmonat steigern konnte.

Ich wünsche Euch viel Spaß mit dem ausführlichen Monatsbericht!

Depotupdate erstes Halbjahr 2020

Nachdem es das letzte Depotupdate im vergangenende Dezember gab, wird es wieder Zeit für einen neuen Bericht. Das Depot Update für das erste Halbjahr 2020 ist da. Das Halbjahr war dank Corona sehr turbulent und ich habe einiges an liquiden Mitteln aufgelöst und am Kapitalmarkt investiert. Welche neuen Werte über Einzelkäufe oder Sparpläne in mein Depot gewandert sind, erfahrt ihr im ausführlichen Bericht.

Nachdem das Depot im Februar und März über 20% an Wert verloren hatte ging es fast genauso schnell von April bis Juni wieder nach oben. Wesentlich wichtiger als die Kursentwicklung sind für mich jedoch die regelmäßigen Einnahmen die ich durch Dividenden erziele.

Die Dividendeneinnahmen konnte ich in fast jedem Monat beträchtlich steigern, verglichen mit den jeweiligen Vorjahresmonaten. Im Durchschnitt belaufen sich die Dividendeneinnahmen je Monat auf 171,79 EUR Netto.

Ich wünsche euch viel Spaß mit dem ausführlichen Bericht.

100.000 EUR am Kapitalmarkt investiert

In diesem Monat habe ich einen für mich wichtigen Meilenstein erreicht. Das von mir investierte Kapital überschritt zum ersten Mal die 100.000 EUR Marke. Nachdem sich die Märkte in den vergangenen Tagen wieder sehr schnell von der Coronakrise erholt haben, ist nicht nur das investierte Kapital 6-stellig, sondern auch die aktuelle Bewertung. In Summe liegen meine Euro ScheineDepots wieder mit ca. 5% im Plus. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich mir ein ETF-Depot bestehend aus 6 ETF’s aufgebaut. Dieses Depot macht aktuell ca. 30 % des gesamten investierten Kapitals aus. Ich sehe dieses Depot als Basisinvestment an. Die ETF’s bespare ich monatlich weiter mit gleichbleibenden Beträgen. Einen wesentlich größeren Anteil nimmt das Einzelaktien-Depot ein. Hier habe ich mittlerweile ca. 70.000 EUR investiert. Dieser Betrag teilt sich auf in aktuell 94 Einzelwerte. Das Einzelaktien-Depot werde ich auf maximal 125 Werte (inkl. REITs) ausbauen. Nach der 100.000 EUR Marke ist der nächste wichtige Meilenstein für mich die 250.000 EUR Marke. Aber das wird vermutlich noch eine ganze Weile dauern 😉

Längere Abwesenheit und Coronakrise

Hallo zusammen. Mittlerweile liegt es 5 Monate zurück, dass ich das letzte Mal auf diesem Blog einen Beitrag veröffentlicht habe. Kurz zuvor hatte ich mir noch das Ziel gesetzt, jede Woche einen Betrag zu veröffentlichen. Das habe ich schon Mal nicht geschafft.

Sowohl privat als auch beruflich ging es bei mir ziemlich rund, so dass der Blog darunter gelitten hat. Sorry erstmal dafür. In diesem Blogbeitrag möchte ich euch ein kurzes Update geben was sich in der Zwischenzeit in meinen Depots verändert hat.

Coronavirus

Quelle: flicker.com, Fotograf: Sergio Santos. License: Creative Commons 2.0

Geprägt waren meine Investments in den ersten fünf Monaten des Jahres zum Großteil von der Coronakrise, welche Ende Februar / Anfang März auch endgültig den europäischen Kontinent erreichten. Die Börsen sind abgestürzt in einem solchen kurzen Zeitraum wie ich es selbst noch nie erlebt habe, seit ich mich selbst um meine Investments kümmere und an der Börse aktiv bin. So hat zum Beispiel alleine der DAX innerhalb von drei Wochen über 5.000 Punkte verloren. Innerlich hatte ich mich schon darauf vorbereitet, dass so etwas passieren kann. Rückblickend betrachtet war es für mich auch nicht so schlimm wie ich es erwartet hatte. Auch ich hatte Werte im Depot die zwischenzeitlich um 60% eingebrochen waren (Tanger Factory Outlets, EPR Properties). Dagegen hatte ich zum Höhepunkt der Coronakrise aber auch Werte wie Microsoft und Apple im Depot, die die Verluste mehr als ausgeglichen haben.

Weiterlesen

Depot Update Dezember 2019

Das Depotupdate für Dezember 2019 ist da! Außer einem Einzelkauf habe ich diesen Monat ausschließlich über Sparpläne investiert. Was genau neu in mein Depot gewandert ist und wie sich das Depot entwickelt hat, erfahrt ihr im ausführlichen Bericht

Die Dividendeneinnahmen konnte ich diesen Dezember um 100% im Vergleich zum Dezember 2018 steigern. In Summe wanderten 91,72 EUR von 20 Unternehmen und einem ETF auf mein Konto.

Die Performance war wie auch schon in den beiden vorangegangenen Monaten recht ordentlich. Das Depot konnte um 2,2% zulegen.

Viel Spass mit dem ausführlichen Bericht!

Ziele 2020

Das neue Jahr hat begonnen! Wie viele andere habe auch ich mir Gedanken gemacht, was ich 2020 erreichen möchte. Ich habe auf meinem Instagram Kanal (@investmentadler) bereits kurz darüber geschrieben, was ich hier ein wenig weiter ausführen möchte:

Investitionen an der Börse:

Nachdem ich dieses Jahr für meine Verhältnisse sehr viel an der Börse investiert habe, stecke

Ziele 2020

Bild von TeroVesalainen auf Pixabay

ich mir für 2020 etwas kleinere Ziele. 2019 habe ich einiges an Cash aufgelöst und in Unternehmen an der Börse investiert. In Summe waren es 2019 45.900 EUR die investiert wurden. Nachdem die Märkte vergangenes Jahr sehr gut gelaufen sind und einige Titel auch nicht mehr ganz günstig sind, ist es für mich nicht weiter schlimm, etwas weniger zu investieren. Mein ziel ist es trotzdem monatlich 3.000 EUR regelmäßig zu investieren und so auf eine Jahressumme von 36.000 EUR zu kommen.

Dividendeneinnahmen:

2019 habe ich in Summe 1.250 EUR Dividendeneinnahmen erziehlt. Für 2020 möchte ich die 2.000 EUR Marke erreichen. Dies sollte durch 36.000 EUR an Neuinvestitionen zu schaffen sein, auch wenn 2020 einige meiner Unternehmen z.B. Daimler (ja ich habe Daimler immer noch im Depot), aller Voraussicht nach die Dividende signifikant senken werden.

Aktienanzahl im Depot:

Aktuell habe ich 76 Einzelwerte in meinem Depot. Hier möchte ich gerne weiter diversifizieren und auf meinen Zielwert von 100 Unternehmen ausbauen. Unternehmen die dafür in Frage kommen und die ich aktuell beobachte findet ihr in meiner Watchlist.

Weiterlesen

Depot Update Oktober und November 2019

Das Depot Update für die Monate Oktober und November sind endlich da! Ich muss mich für die Verspätung entschuldigen. Ich war den kompletten November im Urlaub und davor gab es doch noch sehr viel zu erledigen. Künftig versuche ich die Updates wieder zeitiger online zu stellen.

Im Oktober und November hat sich sehr viel getan. Wie ich schon zuvor berichtet habe, hat die ING das Sparplanangebot massiv ausgeweitet, was ich in diesen beiden Monaten auch genutzt habe. Da die Märkte doch sehr gut gelaufen sind und sich größere Einzelkäufe nicht aufgedrängt haben, habe ich mein Investitionsverhalten angepasst und bin dazu übergegangen über Sparpläne zu investieren. In Summe habe ich in 18 neue Aktien investiert.

Die Dividendeneinnahmen konnte ich im Vergleich zu den Vorjahresmonaten ebenfalls weiter ausbauen. Zusammen habe ich in beiden Monaten 90 EUR (netto) ausgeschüttet bekommen,

Die Gesamtperformance kann sich ebenfalls sehen lassen. Im Oktober erzielte ich ein Plus von 1,7 %, im November 3,0 %.

Hier geht’s zum ausführlichen Bericht!

Sparpläne bei ING

Die ING hat ihr Sparplanangebot für Aktien und ETFs massiv erweitert und endlich die Lücke zu Consors und der Comdirect geschlossen. Waren vor einiger ZeiING Logot nur jeweils ca. 80 Aktien und ETFs sparplanfähig, so sind es mittlerweile 450 Aktien und 370 ETFs. Einzig an der Preisschraube könnte die ING noch etwas drehen. Hier ist Consors und die Comdirect mit 1,5% Ausgabeaufschlag auf die Sparpläne noch 0,25% günstiger als die ING.

Da ich im Depot der ING meine Einzelaktien habe, freut mich die größere Auswahl an sparplanfähigen Aktien besonders. Es sind auch einige Aktien dabei die ich bislang noch nicht im Depot habe, die allerdings auf meiner Watchlist stehen. Besonders für nicht mehr ganz so günstig bewertete Aktien bietet sich ein Einstieg über einen Sparplan an.

Für folgende Aktien habe ich bereits einen Sparplan angelegt welcher diesen Monat zusätzlich am 15ten ausgeführt wurde:

  • Boeing
  • John Deere
  • JP Morgan
  • Mastercard
  • VISA
  • Qualcomm

Darüber hinaus sind mittlerweile viele weitere Aktien besparbar in die ich in den vergangenen Monaten bereits über Einzelkäufe eingestiegen bin. Dazu gehören zum Beispiel: Rio Rinto, Genuine Parts, Home Depot, Caterpillar oder Wells Fargo.

Mehr zu meinen Sparplankäufen gibt’s auch in der kommenden Monatsauswertung.